Standortoffensive - Wirtschaftsstandort Wurmlingen

Was passiert, wenn der letzte und einzige Nahversorger im Ort schliesst?

Es ist noch gar nicht so lange her, als in der Gemeinde Wurmlingen zu sp├╝ren war, dass die wohnortnahe Versorgung mit Waren des t├Ąglichen Bedarfs nicht mehr ganz so selbstverst├Ąndlich funktioniert. Durch eine schnelle Nachfolgeregelung bei dem einzigen Vollsortimenter konnte die Struktur gesichert und erhalten werden. Diese Situation hat aber auch zu einer starken Sensibilisierung im Gemeinderat und f├╝r kurze Zeit in der Bev├Âlkerung gef├╝hrt. Deshalb hat man sich in der Gemeinde Wurmlingen, wie sicherlich in vielen anderen Gemeinden des l├Ąndlichen Raums auch, auf die Sicherung der Grund- und Nahversorgung konzentriert.

Eine pr├Ąventive Projektidee

Eine pr├Ąventive Projektidee ist f├╝r den Wirtschaftsstandort Wurmlingen entstanden, d.h. eine Qualit├Ątsoffensive f├╝r Gastronomie, Dienstleistung und Gewerbe, gekoppelt mit sozial-medizinischer Versorgung, kommunikativen und kulturellen Angeboten.
Es soll in der B├╝rgerschaft ein Bewusstsein entstehen, den Wert der ├Ârtlichen Einrichtungen zu erkennen, verst├Ąrkt zu nutzen und zu unterst├╝tzen, gegebenenfalls neue und andere Wege zu gehen, auch neue Ans├Ątze zu finden.
Standortoffensive Wurmlingen
Standortoffensive Wurmlingen
Standortoffensive Wurmlingen
Standortoffensive Wurmlingen
Gemeinde Wurmlingen | Obere Hauptstra├če 4 | 78573 Wurmlingen
Telefon (07461) 9276-0 | buergermeisteramt@wurmlingen.de