Aktuelle Mitteilung zur Corona-Krise

13.05.2020

von Bürgermeister Klaus Schellenberg

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

dank der Disziplin und konsequenten Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln von allen, verläuft die Ausbreitung des Corona-Virus kontrolliert. Wir dürfen aber trotzdem nicht leichtsinnig werden, denn die Situation kann sich auch schnell wieder verändern.

Aufgrund der aktuellen Entwicklung sind weitere Lockerungen der Kontaktbeschränkungen stufenweise geplant. Dies steht allerdings immer auch unter dem Vorbehalt der aktuellen Entwicklung der Infektionslage.

Wir möchten Sie wieder über die Veränderungen in kompakter Form informieren.

So steht fest und ist erlaubt:

  • Die Spielplätze sind wieder geöffnet.
  • Die Friseure dürfen öffnen.
  • Die Fußpflege darf öffnen.
  • Einzelhandelsgeschäfte dürfen unabhängig von ihrer Größe öffnen.
  • Beherbergungsbetriebe dürfen für Geschäftsreisende öffnen.
  • Die Gastronomie darf Lieferdienste und Außerhausverkauf anbieten.
  • Die Beschränkungen für Zahnärzte sind aufgehoben, es dürfen wieder alle Behandlungen durchgeführt werden.
  • Gottesdienste dürfen wieder unter Berücksichtigung der Erfordernisse des Infektionsschutzes stattfinden.

Ab dem 11. Mai ist erlaubt:

  • Geschwister werden von der 5 Personengrenze bei Ansammlungen in privaten Räumen ausgenommen.
  • Künftig darf man auch mit den Personen eines weiteren Hausstandes – also einer anderen Familie oder Wohngemeinschaft – rausgehen.
  • Es ist wieder ein eingeschränkter Betrieb von Musikschulen und Jugendkunstschulen unter Berücksichtigung der Grundsätze des Infektionsschutzes möglich.
  • Zulässig sind auch wieder der Betrieb von Sonnenstudios, Kosmetikstudios, Nagelstudios.
  • Freiluft – Sportanlagen für Sportaktivitäten ohne Körperkontakt dürfen unter Auflagen wieder den Betrieb aufnehmen, etwa Tennis, Golf … im Freien. Ein Training von Sport- und Spielsituationen, in denen ein direkter körperlicher Kontakt erforderlich oder möglich ist, ist weiterhin untersagt.
  • Trainings- und Übungseinheiten dürfen ausschließlich individuell oder in Gruppen von maximal 5 Personen erfolgen. Bei größeren Trainingsflächen wie bspw. Sportplätzen kann eine Trainingsgruppe von max. 5 Personen pro 1.000 m² trainieren. Entsprechende Hygienevorgaben sind dabei zu beachten.
  • Die Sportlerinnen und Sportler müssen sich zuhause umziehen. Umkleiden und Sanitärräume, insbesondere Duschräume, bleiben geschlossen. Um Infektionsketten ggf. nachvollziehen zu können, sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Trainings- und Übungsangebote zu dokumentieren. Zudem ist eine Person zu benennen, die für die Einhaltung der Verhaltensregeln verantwortlich ist.
  • Außerdem ist die schrittweise Lockerung der Besuchsregelung in Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen vorgesehen.
  • Fahrschulen können wieder öffnen.

Im Stufenplan des Landes ist ab 18. Mai 2020 angekündigt:

  • In Abstimmung mit den Trägern öffnet die Kinderbetreuung bis zu einer maximalen Belegung von 50 %.
  • Die Schulen starten ab dem 18. Mai 2020 wieder mit dem Präsenzunterricht. Es ist mit dem Start der 4-Klässler geplant, um sie auf den Übergang auf die Weiterführenden Schulen vorzubereiten.
  • Die Klassengröße ist halbiert, um dem Abstandsgebot Rechnung tragen zu können. Das Land plant 2-3 Unterrichtsstunden am Tag, die maximale Belegung soll durch eine rollierende Regelung gewährleistet werden.
  • Für die Kindergärten gilt ebenfalls ein reduzierter Regelbetrieb ab dem 18. Mai, so die Ankündigung. D.h. dass das Angebot schrittweise auf bis zu 50% der Kinder ausgeweitet werden kann. Selbstverständlich müssen die Kinder in der Notbetreuung besonders betrachtet werden.
  • Für die Gastronomie steht fest, dass unter strengen Hygienemaßnahmen Außen- und Innenbereiche von Speisewirtschaften wieder öffnen dürfen.
  • Ebenso Freiluftausflugsziele mit Einlasskontrolle die kontaktarm realisiert werden können, wie bspw. Minigolf, Bootsverleih ….

Angekündigt ist im Stufenplan des Landes ab Pfingsten:

  • Ab dem 15. Juni sollen die Grundschulen wieder für die restlichen Jahrgänge öffnen. Im wöchentlichem Wechsel die Klassen 1 und 3, sowie 2 und 4.
  • Ab dem 15. Juni sollen die weiterführenden Schulen wieder für die restlichen Jahrgänge öffnen. Im wöchentlichen Wechsel der Klassen 5 und 6, 7 und 8 und am Gymnasium 9 und 10.
  • Ab Pfingsten ist auch wieder die Aufnahme des Betriebs der sonstigen Beherbergungsbetriebe wie insbesondere Hotels angekündigt, sowie die Öffnung von sonstigen touristischen Einrichtungen und Freizeitparks ab dem 29. Mai.
  • Ab Pfingsten sollen Fitnessstudios und Indoorsporthallen wieder öffnen.


Diese aufgezeigten Lockerungen stehen aber unter dem Vorbehalt der Infektionslage und dass diese auch in der weiteren Fortschreibung der Corona-Verordnung so umgesetzt werden können. Bitte sehen Sie auch jeweils die tagesaktuellen Informationen auf der Homepage der Gemeinde Wurmlingen ein und selbstverständlich stehen wir Ihnen auf dem Bürgermeisteramt für Fragen zur Verfügung.

Für Ihr Verständnis und Ihr weiterhin konsequentes Handeln und Ihre Disziplin möchte ich mich recht herzlich bedanken.

Ihr Klaus Schellenberg
Bürgermeister

Gemeinde Wurmlingen | Obere Hauptstraße 4 | 78573 Wurmlingen | (07461) 9276-0 | brgrmstrmtwrmlngnd