Veränderungen bei den Corona-Verordnungen

17.06.2020

BM Klaqus Schellenberg gibt einen Überblick über aktuelle Änderungen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Dynamik der Veränderungen und Lockerungen bei der Vielzahl der Corona-Verordnungen hält an. Kurz möchten wir Sie wieder über die wesentlichen Änderungen informieren.

  • Bereits seit dem 09. Juni sind Feiern mit max. 99 Teilnehmenden in angemieteten Räumen wieder möglich. Die Corona-Verordnung für private Veranstaltungen regelt dabei unter welchen Bedingungen dies möglich ist, d.h. nach wie vor sind die Hygiene- und Abstandsvorschriften einzuhalten und die Teilnehmerzahl wird darüber hinaus durch die Raumgröße gedeckelt.
  • Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist künftig in einer Gruppe mit Angehörigen von bis zu zwei Haushalten oder bis zu 10 Personen gestattet. Bisher durfte man sich im öffentlichen Raum nur mit den Personen eines weiteren Haushalts treffen.
  • Bei Veranstaltungen und sonstigen Ansammlungen außerhalb des öffentlichen Raums, dürfen sich jetzt bis zu 20 statt bisher nur 10 Personen aus mehreren Haushalten treffen oder ohne zahlenmäßige Beschränkungen, wenn alle Personen miteinander verwandt sind. Dies gilt bspw. bei privaten Feiern zu Hause.
  • Aufgrund der Gerichtsentscheidung hat das Land für den Einzelhandel am 08. Juni die Entscheidung getroffen, dass die bisherige Richtgröße von 20 m² durch eine bestimmte und verbindliche Mindestfläche von 10 m² ersetzt wurde.
  • Im Bereich des Freiluftsports kann beim Tennissport wieder im Doppel gespielt werden.
  • - Die Aussegnungshalle kann bei Trauerfeiern wieder genutzt werden mit einer max. Personenzahl von 50.

Die einzelnen Corona-Verordnungen mit den detaillierten Anforderungen an Abstands- und Hygiene- oder auch Dokumentationspflichten, können Sie jeweils tagesaktuell auf der HIER einsehen.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch gerne für weitere Fragen zur Verfügung.

Bei allen Lockerungen und Erleichterungen sollten wir nicht vergessen, dass die Ausbreitung dieser Pandemie nur mit einem Impfstoff abschließend beherrschbar sein wird. Wir sollten deshalb nach wie vor diszipliniert und konsequent bei den Abstands- und Hygienemaßnahmen handeln. Dies zum Eigen und auch Fremdschutz.

Ihr Klaus Schellenberg
Bürgermeister

Gemeinde Wurmlingen | Obere Hauptstraße 4 | 78573 Wurmlingen | (07461) 9276-0 | brgrmstrmtwrmlngnd