Bitte Hecken im Verkehrsraum zurückschneiden

04.07.2018

Schön sehen sie aus und prächtig gewachsen sind sie, die liebevoll von vielen Grundstückseigentümern gepflanzten Hecken, Sträucher und Gehölze entlang unserer Straßen und Gehwege. Leider fällt in letzter Zeit aber wieder vermehrt auf, dass deren Äste und Zweige teilweise sehr weit in die Gehwege und Fahrbahnen hineinragen.

Nicht selten müssen deshalb Fußgänger auf die Straße ausweichen, um dem Strauchwerk in niedriger Höhe zu entgehen. Aber nicht nur Fußgänger werden durch Äste, die die Grundstücksgrenzen überragen, behindert. Auch der Kraftfahrer hat damit oftmals seine liebe Not. Sei dies durch Sichtbeeinträchtigungen, durch verdeckte Verkehrszeichen oder dadurch, dass Äste und Zweige teilweise bis in die Fahrbahn reichen.

Etliche solcher weit in den Verkehrsraum hineinragender Hecken; Sträucher oder Bäume beeinträchtigen jedoch nicht nur im Ort, sondern auch an manchen Feldwegen oder an Fußwegen. Auch hier stehen die angrenzenden Grundstückseigentümer natürlich in der Pflicht.

Das Bürgermeisteramt erinnert deshalb wieder daran, dass Bäume, Sträucher und andere Anpflanzungen, die in Gehwege, Straßen und sonstige Plätze hineinragen, so auszuasten und zurückzuschneiden sind, dass eine Beeinträchtigung des Fußgänger- und Fahrzeugverkehrs nicht entsteht. Dies gilt ganz besonders für den Bewuchs auf Eckgrundstücken und im Bereich von Verkehrszeichen und Straßennamensschildern, um den Kraftfahrern ausreichend Sicht in die Kreuzungsbereiche und auf die Verkehrszeichen zu gewährleisten.

An verschiedenen Stellen fällt auch auf, dass Straßenleuchten mehr und mehr eingewachsen sind. Selbst jetzt, wo die Tage ja recht lange sind, ist es aber natürlich in den Nachtstunden wichtig und sinnvoll, dass die Gehwege und Straßen gut ausgeleuchtet sind und die Straßenleuchten ihre Funktion auch erfüllen können.

Prüfen Sie Ihr Grundstück deshalb kritisch und schneiden Sie überragende Äste und Buschwerk auf die Grundstücksgrenze zurück und insbesondere Verkehrszeichen und Straßennamensschilder, aber auch eingewachsene Straßenlampen wieder frei.

Gemeinde Wurmlingen | Obere Hauptstraße 4 | 78573 Wurmlingen | (07461) 9276-0 | brgrmstrmtwrmlngnd