Austausch des Holzhackschnitzelkessels

13.01.2023

Abgasfiltertechnik

Seit dem Jahr 2008 versorgt die Holzhackschnitzelheizzentrale den größten Teil der öffentlichen Gebäude, aber auch eine Reihe von weiteren Gebäuden mit entsprechender Heizenergie. Aufgrund des Alters aber auch der Notwendigkeit der Leistungserhöhung wurde für das Jahr 2022 die Erneuerung des Holzhackschnitzelkessels eingeplant und bereits im April, aufgrund der Lieferzeiten, der Auftrag erteilt. Mit den Umbauarbeiten wurde nach den Sommerferien 2022 begonnen und Ende November konnte dann der neue Kessel in Betrieb genommen werden. Aufgrund von Lieferengpässenergaben sich zeitliche Verzögerungen,die sich allerdings mit einer Verzögerung von 4-5 Wochen noch in Grenzen gehalten haben. Seit Ende November versorgt dieser neue Kessel die angeschlossenen Gebäude stabil mit Wärme und damit einem nachwachsenden Rohstoff aus den heimischen Wäldern.

In diesem Zusammenhang wurde auch die Abgasfiltertechnik angepasst und erneuert. Die Grenzwerte für die Abluft, d.h. Feinstaub wurden nochmal seit der letzten Inbetriebnahme deutlich verschärft. Bereits beim letzten Kessel waren die Feinstaubwerte auf maximal 50 mg je m³ Abluft begrenzt und zwischenzeitlich auf 2,5 mg je m³ Abluft nochmals deutlich verschärft. Auch dies, neben dem Einsatz von nachwachsenden Rohstoff ein weiterer Beitrag zum Umweltschutz.

Gemeinde Wurmlingen | Obere Hauptstraße 4 | 78573 Wurmlingen | (07461) 9276-0 | brgrmstrmtwrmlngnd

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Google Maps welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen

Notwendige (sog. essentielle) Cookies werden immger geladen.